Hier kommt der AVC! - 3:0

Von Katja Over am 12 November 2016 in: 2. Damen » Spielberichte

Ein schöner, kalter Nachmittag. Gegen 16 Uhr trudelt die zweite Damen des AVC, entweder verkatert, krank oder beides, nach und nach in die Halle des Heinrich-Mann-Gymnasiums ein. Der Tag nach dem 11.11 macht sich bei der ein oder anderen bemerkbar!

Nachdem das schier endlose Spiel der Mannschaften zuvor vorbei war, ging es mehr oder weniger wach an's Aufwärmen. Man sieht, viele sind nicht wirklich fit, aber die Motivation steigt beim gemeinsamen Einspielen! Und schon beim Einschlagen zeigt sich: Es wird kein leichtes Spiel gegen die Mädels vom TFG Nippes. Bleibt abzuwarten, wer sein Spiel durchbringen und Stärke beweisen kann.
Es geht los. Das Schiedsgericht des DJK-Wiking II pfeift zum ersten Satz an. Souverän bauen sich die Mädels des AVC einen Vorsprung auf. Außenannahme Lisa holt Punkte mit ihrem wie gewohnt starken Auschlag und Mittelblockerin Margo ist vorne am Netz aufmerksam und bereitet den Spielerinnen vom TFG ebenfalls viele Schwierigkeiten. Aber auch die Abwehr des AVC ist hellwach und holt die Bälle - einfaches Spiel für die Zuspielerin Steffi. BÄM, BÄM. Durch gnadenlose Finten von Mittelblockerin Alina oder präzise Schläge von Diagonalangreiferin Katja, die heute ohnehin ein starkes Spiel macht, holt sich der AVC die Punkte. Doch was ist nun? Zum Ende hin findet sich der TFG und kommt erschreckend nahe: Ausgleich. Beide Trainer nehmen Auszeiten- es wird noch einmal spannend! Doch am Ende holt sich der AVC verdient den ersten Satz mit 22:25.
Der zweite Satz beginnt ähnlich. Der AVC holt Punkte, z.B. über die Außenannahme Nina, die mit vielen guten Schlägen den Abwehrreihen des TFG das Leben schwer macht, oder Mitte Alina, die den Hammer auspackt! Auch dank des Neuzugangs Nadine, die als Libera viele Bälle erlief und viel Verantwortung übernahm, kann der AVC sein Spiel ruhig und selbstbewusst aufbauen. Doch der TFG bleibt nicht zu unterschätzen! Beide Trainer nehmen wieder Auszeiten. Trainer Jo gibt taktische Anweisungen und aktiviert noch einmal das Team, das etwas schläfrig wirkt. Mit Ehrgeiz und neu gewonnener Motivation geht der AVC wieder auf's Feld. Dazu kommt als zweiter Neuzugang Zuspielerin Vani und macht ein bärenstarkes erstes Spiel. Folglich holt sich der AVC auch diesen Satz verdient mit 21:25.
Ambitioniert starten die Mädels mit Trainer Jo in den dritten und (hoffentlich) letzten Satz. Wie sich herausstellen sollte: Ein verrückter Satz, passend zum Karnevalsauftakt. Wieso? Das fragen wir das Schiedsgericht! Viele Unstimmigkeiten prägen den Satz. Ein Punkt geht ohne wirkliche Begründung vom TFG an den AVC, die Auswechselung wird falsch wahrgenommen und andere Unsicherheiten sorgten für viel Diskussionsbedarf, besonders seitens des TFG. Doch als dann erneut (!!) ein Punkt für den AVC vergessen wird, geht Trainer Jo auch mal zum zweiten Schiedsrichter und versucht die Situation zu klären. Der erste Schiri hingegen nimmt die Situation falsch wahr und sagt der Kapitänin des AVC weniger freundlich, der Coach solle nicht vesuchen das Schiedsgericht zu beeinflussen. Fraglich, fraglich...die Kommunikation innerhalb des Schiedsgericht war augenscheinlich nicht vorhanden, trotz Anmerkungen seitens des AVC schon nach dem ersten Satz. Dennoch versucht der AVC unbeirrt sein Spiel durchzuziehen. Die Stimmung ist wie im ganzen Spiel super und Diagonalspielerin Lolle haut die Bälle rüber, doch dann ein kleiner Schreckmoment! AA Nina verletzt sich bei einer Abwehr und wird ausgewechselt. Auch das noch! Doch nach kurzer Zeit können alle wieder aufatmen. Nina kann nach kurzer Kühlungspause sogar wieder eingewechselt werden und spielt das Spiel zuende. Ebenso wird Mittelblockerin Mareike eingewechselt und überzeugt mit ihrem starken Block- Schotten dicht! Den Matchball verwandelt Diagonalspierin Katja mit einem bomben Aufschlag und der AVC feiert erleichter den Sieg! 16:25 geht der letzte Satz aus und das Team bedankt sich beim Gegner des TFG Nippes. Alles in allem: Eine tolle Teamleistung mit grandioser Stimmung!

Auf dem Spielfeld standen: Lolle, Katja, Nina, Lisa, Mareike, Alina, Margo, Nadine, Vani und Steffi. Als Back-Up ist ebenfalls die noch kranke Rosy dabei gewesen, die mit der verletzten Lena und Coach Jo am Spielfeldrand lautstark unterstützten! In diesem Zusammenhang auch zu nennen, ist unsere neue Außenannahme Ela, die leider noch nicht spielberechtigt ist, aber trotzdem da war, um die Mädels vom AVC zu motivieren. Vielen Dank auch an alle anderen, die noch angefeurt und zugeguckt haben!

Endstand: 3:0 für den AVC 

Kommentare