15. Spieltag Damen 1

AVC Köln - TV Menden

Von Sarah Brust am 24 Februar 2016 in: 1. Damen » Spielberichte

Tatort am Samstag

Obwohl der AVC in verminderter Besetzung zum Spiel gefahren ist, waren die Mädels hochmotiviert gegen TV Menden zu gewinnen und die 2:3-Niederlage aus der Hinrunde nicht auf sich sitzen zu lassen.
Aber schon im ersten Satz kam es zu vielen Fehlern, sowohl in der Annahme als auch im Aufschlag. Das gegnerische Team konnte der AVC nicht zu Fehlern zwingen und so spielte Menden seinen Stiefel runter. TV Menden war deswegen immer einige Punkte vor dem AVC (4:5, 8:11 und 17:21). Auch ein Doppelwechsel konnte den Abstand leider nicht mehr verkürzen und somit ging der Satz mit 21:25 verdient an Menden.
Der zweite Satz verlief etwas spannender, denn bis zu einem Spielstand von 20:20 waren beide Teams immer gleich auf bis sich dann leider wieder Eigenfehler beim AVC eingeschlichen haben und wir den Satz mit 23:25 an Menden abgeben mussten.
Auch wenn der AVC mit zwei Sätzen hinten lag, war die Stimmung im Team noch sehr gut, denn alle glaubten noch an den Sieg. Unser Ziel war es von jetzt an TV Menden zu ärgern, indem wir uns die nächsten drei Sätze hart erkämpften.
Zu Beginn des dritten Satzes legte Jana Weichsel erstmal eine sensationelle Aufschlagserie von 4 Punkten hin, sodass der AVC gut mit 5:2 in Führung ging. Die Mendener traten nun auch wieder mit starker Annahme- und Abwehrleistung auf und setzten den AVC mit ihren Aufschlägen und Angriffen unter Druck, sodass das Spiel drohte zu kippen, denn TV Menden führte wieder mit 4 Punkten - bei einem Spielstand von 13:17. Nach taktisch klugen Auszeiten und Spielerwechseln des Headcoaches Konstantin Wechsler kamen die Mädels des AVC wieder zurück und es stand 24:25 für Menden. Als nächste kam wieder Jana Weichsel an den Aufschlag und sie schlug die Bälle so hart rein, dass der AVC den Satz mit 27:25 gewann.
Der vierte Satz entpuppte sich als Spiegelbild des dritten Satzes, denn der AVC lag zu Beginn wieder mit einigen Punkten vorne (11:7), doch konnte dann leider viele lange Ballwechsel nicht für sich gewinnen, sodass Menden wieder den Spielstand umdrehte und mit 14:19 in Führung ging. Doch die Mädels des AVC gaben nicht auf und kämpften weiter bis sie bei einem Spielstand von 20:24 mit nur noch 4 Punkten hinten lagen und Jana Weichsel wieder zum Aufschlag ging. Erneut bewies sie starke Druckresistenz und ließ die Mädels des AVC sehr laut aufjubeln, denn sie brachte den Satz zu Ende mit 26:24 für den AVC.
TV Menden war nun gewarnt, denn es stand 2:2 in Sätzen.
Zuallerletzt ging es in den verhassten 5. Satz, der wieder bis 7:7 sehr ausgeglichen war. Doch dann konnte der AVC den starken Aufschlägen einer gegnerischen Spielerin nicht stand halten und es sah danach aus, als würde Menden den 5. Satz gewinnen, denn es stand nun 8:12. Konstantin Wechsler handelte schnell, denn er wechselte unsere jüngste Spielerin Fritzi Neumann zum Aufschlag ein und sie drehte den Spieß um, bis es 13:12 stand. Menden machte zu unseren Gunsten nun auch mehr Eigenfehler und so konnten die Mädels des AVC den 5. Satz mit 18:16 gewinnen und 2 Punkte holen.
Fazit: Ein sensationelles, schweißtreibendes Spiel, bei dem einfach jeder mitfiebern musste.
Ein atemberaubender Dank geht an die zahlreich erschienenen Fans, besonders die Herren des AVC, die uns lautstark mit angefeuert und somit gepusht haben, nicht aufzugeben und bis zum Ende weiter zu kämpfen.
Wir würden uns freuen, wieder so viele Gäste bei unserem nächsten Heimspiel am 06.03.2016, Am Pistorhof 11, gegen KT Köln zu begrüßen.
Aufgrund der sehr starken Aufschlagleistungen unter hohen Druckbedingungen wurden das erste Mal zwei Spielerinnen zum MVP gekrönt: Jana Weichsel und Fritzi Neumann!
Es spielten: Kathi Neitemeier, Jihan El Sawaf, Alessa Aberle, Kira Petters, Katja Neumann, Nele Hellmann, Jana Weichsel, Hannah Holtmann, Fritzi Neumann, Laura Kempf und Sarah Brust

Kommentare