2. Spieltag Herren 3

HSV Frechen - AVC 93 Köln III

Von Tim Henney am 15 Oktober 2014 in: 3. Herren » Spielberichte

Nervenkitzel bis zum Ende

HSV Frechen - AVC 93 Köln III 2:3 (25:20,26:24,19:25,25:27,10:15)

Zweites Spiel, der AVC hochmotiviert, der Gegner: mit Aufsteiger Frechen.

Zur Erinnerung: letzte Saison lieferte sich der AVC gegen Frechen jedes Mal nervenaufreißende Tiebreak Spiele – dieses Spiel versprach also spannend zu werden.

Im ersten Satz lief es noch nicht so rund, der AVC hinkte immer ein paar Punkte hinterher.

Der Zweite Satz brachte dem AVC ebenfalls kein Glück, auch dieser geht diesmal sehr knapp an den Gegner.

Dritter Satz: alles oder nichts. Der AVC mobilisierte sich, man spürte die wollen über die volle Distanz gehen, doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg.

Nun lief alles besser, flüssiger, weniger Fehler auf der eigenen Seite, erster Satz Sieg.

Ein ständiger Schlagabtausch folgte im vierten Satz, beide Mannschaften gaben sich nichts.

Zu Ende des Satzes: 24:20 Führung für Frechen. War es das? Gab der Trainer uns bereits auf?

Punkt für Punkt kämpfte der AVC sich heran, eine Aufschlagserie später – Ausgleich 24 beide.

Frechen punktete zum 25:24, doch der AVC ließ nicht locker, machte noch die letzten drei Punkte und verdiente sich somit den Tiebreak.

Frechen startete sichtlich überrascht über den Verlauf der letzten beiden Sätze und verpasste den Start. Der AVC konnte auch im letzten und entscheidenden Satz den Sack zu machen und gewann ein weiteres spannendes Spiel gegen Frechen. Nervenkitzel pur!